Ab 20,- € Warenwert innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Mini-Wagen

Was sind Kolloide

Was sind Kolloide

Ohne Kolloide gäbe es kein Leben!

Kolloide sind in Wasser oder Öl verteilte und aufgrund ihrer Kleinheit und ihrer Ladung schwebende Teilchen eines Stoffes. Die Größe der Teilchen ist so klein, dass sie Brownsche Molekularbewegung zeigen, und nicht durch die Schwerkraft zu Boden sinken.

Kolloide sind die zweitkleinste Einheit der Materie, direkt nach dem Atom. Es ist zugleich die kleinstmögliche Form, in die eine Materie zerlegt werden kann, ohne dabei seine ursprünglichen Eigenschaften einzubüßen. Ein kolloidales Teilchen ist zwischen 1nm und 1000nm und somit in etwa 2000mal kleiner als ein Bakterium. Man benötigt ca. 10.000 Kolloide, um die Größe eines roten Blutkörperchens zu erreichen. Je geringer die Partikelgröße eines Kolloides ist, desto größer ist die Gesamtoberfläche.

Alle Elemente in Ihrer kolloidalen Form haben fantastische Eigenschaften. Es sind reine Stoffe ohne jegliche Anbindung. Sie kommen generell in Heilwässern vor. Auch die wichtigsten Körperflüssigkeiten, Blut und Lymphe, sind kolloidale Lösungen.

Kolloide zeigen Vorteile bei der Aufnahme und bei den Einsatzmöglichkeiten. Während der Körper Nahrung oder Nahrungsergänzung erst – unter Energieaufwand und mit möglichen Resorptions- oder Aufspaltungsproblemen – über die Verdauung in die von der Zelle verwertbare kolloidale Form bringen muss, liegt ein Kolloid bereits in dieser Form vor.

Weiterhin belastet ein Kolloid – ganz im Gegensatz zu einer Verbindung – bei seiner Aufnahme Gegenspieler nicht und tritt auch nicht in Konkurrenz mit ihnen. In den Einsatzmöglichkeiten gehen Kolloide weit über das hinaus, was man von Verbindungen kennt. Das Kolloid ist nun einerseits in der Lage, einen Mangel aufzufüllen und andererseits einen belastenden Überschuss – etwa Schwermetalle – auszuleiten. Überschüsse haben ein Ladungsdefizit. Indem Kolloide es ausgleichen, kann der Körper den entsprechenden Stoff wieder besser ausleiten. Kolloide sind außerdem schnell und in kleinen Mengen wirksam und sind erfahrungsgemäß nicht überdosierbar, eventuelle Überschüsse werden ausgeschieden.